arbeitsaufwand

Flachglasfolien erfüllen eine vielzahl an Funktionen.

Eine Beschichtung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Welcher Glastyp, handelt es sich um einen Innen- oder Aussenmontage , Bodeneben oder in der Höhe, Glasverschluss mit Silikon oder Gummilippe usw. Somit ist der Umfang der Arbeit nicht immer gleich und

erst nach einer Objektbesichtigung erfassbar.

 

 

Pauschal ist die vorgehensweise so:

1. Fenster müssen vor Ort besichtigt und ausgemessen werden.

2. Anhand der Anforderung wird die Folie ausgewählt und auf mass zugeschnitten.

3. Die Scheiben müssen frei zugänglich sein. Ab Arbeitshöhe 2.5m ist ein Baugerüst nötig. Die Kosten hierfür gehen zu Lasten des

    Aufraggeber.

4. Gründliche Reinigung der Scheibe inkl Rahmen.

    Je nach Konstruktion kann das Fenster freigelegt werden. Mit Silikon verklebt muss der Rahmen Innenkant sorgfältig vom über-

    schüssigen Material befreit werden. Die Kanten müssen danach Fettfrei gereinigt werden.

6. Verlegen der Folie

7. Wenn notwendig Kanten versiegeln

8. Endkontrolle mit Reinigung

 

Nach einer Austrocknungszeit von bis zu 8-12  Wochen (je nach Witterung) kontrollieren wir mit Ihnen die Applikation auf Klebfehler im System, Demetalisierung und Delaminierung.

Die Garantie erstreckt sich auf Rissbildung, Ablösung, Delaminierung, Demetalisierung und Fehler im Klebesystem. Die Garantiedauer ist je nach Folientyp und Montageart unterschiedlich.

Ausgenommen sind mechanische Schäden, die durch höhere Gewalt oder unsachgemässe Behandlung entstehen.

Beiblatt mit Pflegeanweisung wird beigefügt.